FAQ      (Frequently Asked Questions)

Passt jeder baumlose Sattel auf jedes Pferd?

Die eindeutige Antwortet lautet: Nein!

Es scheint ein hartnäckiges Gerücht zu sein, dass jeder baumlose Sattel auf jedes Pferd passen würde. In der heutigen Zeit haben wir jedoch sehr viele unterschiedlich gebaute Pferde. Hinzu kommen unterschiedliche Bedürfnisse der Reiter. All dies hat einen Einfluss auf die Wahl des baumlosen Sattels.

Baumlose Sättel lassen sich zwar vielseitig anpassen und passen vor allem oft auch auf Pferde, auf die kein Baumsattel angepasst werden kann. Aber nicht jedes Modell ist für jedes Pferd - oder jeden Reiter - geeignet.

 

 

 

Wie lassen sich die Sättel anpassen?

Am wichtigsten für eine physiologisch optimale Anpassung an das Pferd ist die Wahl und Polsterung des Pads. Gerade beim Pad kann man wichtige Anpassungen individuell vornehmen.

Barefoot Sättel können ausserdem in der Schulterweite durch den austauschbaren Wechselzwiesel angepasst werden.

Ghost Sättel bieten die Möglichkeit verstellbarer Panels.

 

 

 

Entspricht die Auflagefläche für einen Baumsattel der möglichen Sattellänge bei einem baumlosen Sattel?

Nein. Da baumlose Sättel das Reitergewicht völlig anders verteilen als ein Sattel mit Baum.

Baumlose Sättel verteilen das Reitergewicht so, dass es vor allem dort ankommt, wo der Reiter sitzt. Das bedeutet auch, dass im vorderen und hinteren Bereich nur wenig Druck aufkommt. Dies ist auch ein Grund, weshalb viele baumlose Sättel - wenn es die Anatomie des Pferdes zulässt - auf der Schulter gesattelt werden. Das Schulterblatt kann sich unter einem gut angepassten baumlosen Sattel frei bewegen und wird nicht eingeschränkt. Ein baumloser Sattel darf auch optisch über die letzte Rippe hinaus kommen, da er im hinteren Bereich nicht mehr tragend ist.

Nicht zuletzt wegen dieses völlig anderen Konzepts sind baumlose Sättel oft eine gute Option für kurze Pferderücken.

 

 

 

Lässt sich die Passform anhand des Schweissbildes beurteilen?

Nein. Die Beurteilung von Schweissbildern gehört in die Welt der Baumsättel.

Häufig sieht man bei baumlosen Sätteln, dass im mittleren Bereich - da wo der Reiter sitzt - der Rücken eher trocken bleibt. Dies ist deshalb so, weil der Sattel dort am ruhigsten liegt. Da bei einem baumlosen Sattel im vorderen und hinteren Bereich mehr Bewegung stattfindet, sind dies die Stellen, die im Vergleich zur Reiterposition meist schneller feucht werden.

 

 

 

Gibt es eine Gewichtsbegrenzung bei baumlosen Sätteln?

Auch hier gibt es keine pauschal eindeutige Antwort. Es kommt auf die Wahl des Sattels, die Polsterung des Pads und auch auf das Exterieur des Pferdes an.

In der Regel gibt das Pferd die Gewichtsbegrenzung des Reiters vor!

 

 

 

Kann ich in einem Fellsattel auch mit Steigbügeln reiten?

Diese Frage lässt sich nicht abschliessend pauschal beantworten.

Generell gilt es zwischen den mittlerweile vielfältigen Fellsattel-Modellen zu unterscheiden.

Fellsättel aus dem Hause Ghost (Modell: Mandriana) oder Barefoot (Modelle: Soft Walk, Happy Valley & Lazy Mountain) können mit Steigbügeln geritten werden.

Die einfacheren Fellsättel der Marke ENGEL können teilweise mit Steigbügeln geritten werden.

Hier kommt es auf das Exterieur des Pferdes, Gewicht & Reitweise des Reiters sowie die Nutzungsintensität an. Ausserdem kann über ein zusätzliches, gepolstertes Pad die Nutzung solcher Fellsättel mit Bügeln optimiert werden.

 

 

 

Ich möchte gerne möglichst nahe am Pferd sitzen - was muss ich beachten?

Das Gefühl "nahe am Pferd zu sitzen" ist etwas sehr individuelles.

Nicht immer hat die Wahrnehmung "nahe am Pferd zu sitzen" mit der eigentlichen Nähe zum Pferd zu tun.

Viele fühlen sich nahe am Pferd, wenn sie im Sattel eher A-förmig (statt breit) sitzen können. Hier gibt es grosse Unterschiede bei den einzelnen Modellen.

Andere wiederum fühlen sich nahe am Pferd, wenn möglichst wenig Material zwischen ihnen und dem Pferd vorhanden ist.

 

 

 

Sitzt man in jedem baumlosen Sattel breit?

Nein! Auch hier kommt es stark auf die Wahl des Modells an.

Neuere Modelle von Barefoot wie bspw. der Wellington bieten ein verschmälertes Sitzgefühl.

Ausserdem bietet Barefoot für die älteren Modelle mittlerweile einen sogenannten "Hip-Saver"

an - ein Kissen, das man unter die Sitzfläche kletten kann um den Sitz zu verschmälern.

Sättel von Ghost bieten allgemein ein eher schmales Sitzgefühl.